CurmedCurmed

Kongruente Ellenbogenplatten von Acumed

Fabriquant:

Articulation:

Type:

Die kongruenten Ellenbogenplatten, entwickelt von Dr. Shawn O'Driscoll aus der Mayo-Clinic, haben die Behandlungsmethode von Ellenbogenfrakturen revolutioniert. Die parallele Plattenplatzierung am distalen Humerus führt, in Kombination mit einer stärkeren Plattenstruktur, zu einer besseren Erhaltung der Bewegungsfreiheit und Gelenkfunktion.
Herkömmliche winkelstabile Plattensysteme sind sehr unflexibel; die Schrauben haben vordefinierte Winkelstellungen. Die Tap-Loc Technologie von Acumed kombiniert Multidirektionalität mit Winkelstabilität. Der Operateur hat die Freiheit den Schraubenweg in den distalen Humerus, um bis zu 40° in alle Richtungen, selbst zu wählen. Dadurch können möglichst viele Fragmente mit einer Schraube erfasst werden, wodurch eine maximale Fixation des gesamten distalen Humerus erreicht wird.
 
 
Vorgeformt: 
Die Ellenbogenplatten sind anatomisch vorgeformt, die Platten müssen also nicht mehr während der Operation gebogen werden. Bei komplexen Frakturen kann die Platte als Form zur Reproduktion der ursprünglichen Anatomie des distalen Radius verwendet werden..
 
 
Parallele Plattenplatzierung: 
Eine parallele Platzierung schafft ein wesentlich stabileres Konstrukt als im 90° Winkel angebrachte Platten. Biomechanische Untersuchungen zeigen, dass parallele Plattenplatzierungen vorallem bei a/p- und Torsionskräften stabiler sind.
 
 
 
Das System der hexaloben Schrauben wurde spezifisch für die Frakturen des Ellenbogens entwickelt. Die Technologie der polyaxialen Schrauben Tap-Loc® erlaubt eine Positionierung bis zu 20° in jede Richtung und bietet so eine ausreichende Flexibilität, um einzelne Fragmente miteinzubeziehen, immer unter Beibehaltung der Vorteile einer klassischen Verriegelungsschraube.
 
 
 
OP Technik :