CurmedCurmed

Synolis VA

Fabriquant:

Articulation:

Type:

Synolis-VA is ab den 1.09.2017 bei Curmed AG in der Schweiz verfügbar 
 
Was ist Arthrose?
 
 
Arthrose ist eine fortschreitende Gelenkerkrankung, bei der das Knorpel und Knochengewebe beschädigt wird. Dies verursacht zunehmende Schmerzen und eine Steifigkeit der Gelenke. Mit dem Alter steigt auch das Risiko einer Arthrose. Es können jedoch auch jüngere Menschen betroffen sein, besonders dann, wenn sie ihre Gelenke stark beanspruchen. Frauen sind dabei häufiger betroffen als Männer. Als Risikofaktoren gelten die genetischen Anlagen, Übergewicht, Fehlbelastungen, Gelenkverletzungen und -entzündungen sowie Inaktivität (durch ruhigstellung des Gelenks). Grundsätzlich kann eine Arthrose an jedem Gelenk entstehen. Am häufigsten tritt sie an Gelenken auf, die durch das Körpergewicht besonders belastet werden.
 
Was ist ein Synovialgelenk und was geschieht mit ihm bei Arthrose?
 
Fast alle Gelenke im menschlichen Körper sind Synovialgelenke. Diese Gelenke bestehen aus einer Gelenkkapsel, einem Gelenkspalt und der Synovialflüssigkeit (Synovia oder Gelenkschmiere). Die Synovia dient der Ernährung des Gelenk knorpels. Ein sehr wichtiger Bestandteil der Synovia ist die Hyaluronsäure. Sie verleiht der Synovialflüssigkeit wichtige Eigenschaften wie:
 
■ Gelenkschmierung: Ist eine Bewegung langsam (gehen, drehen, beugen), so verhält sich die Flüssigkeit viskös, indem sie sich gleichmässig im Gelenkspalt verteilt und das Auf- oder Aneinanderreiben der Knorpelschichten verhindert (Abb. 1).
 
■ Stossdämpfer: Bei schnellen, stossartigen Bewegungen (laufen, springen) bildet die Synovialflüssigkeit eine elastische Masse, die wie ein Stossdämpfer die hohe Krafteinwirkung abfedert (Abb. 2). 
 
 

 

Mit zunehmendem Alter nutzen sich die Knorpel immer weiter ab. Das Gleichgewicht zwischen Knorpelabbau und – aufbau ist gestört. Die Synovialflüssigkeit verändert sich, verliert ihre wichtigsten Eigenschaften, die Gelenkschmierung und die Stossdämpfung. Die Knorpelsubstanz erleidet so eine Schädigung. Dies hat zur Folge, dass das Gelenk weniger belastbar wird, da der Knorpel weich, dünn und rissig wird. 
 
Was ist Synolis V-A?
 
Synolis V-A ist eine sterile Flüssigkeit, welche eine neue Kombination von Hyaluronsäure und Sorbitol enthält. Die daraus entstandene Flüssigkeit ist mit ihren Eigenschaften der körpereigenen Synovialflüssigkeit sehr ähnlich. Durch den Zusatz von Sorbitol wird die empfindliche Hyaluronsäure vor dem Abbau geschützt.
 
 
Wie wirkt Synolis V-A?
 
Bei einer Arthrose verändert sich die Zusammensetzung der Gelenkflüssigkeit. Dadurch wird sie dünnflüssiger und ihre schmierende und stossdämpfende Wirkung geht grösstenteils verloren. Durch die Injektion von Synolis V-A wird die Gelenk flüssigkeit zähflüssiger und kann ihre Funktion wieder erfüllen. Durch den Zusatz von Sorbitol werden zusätzlich freie Radikale im Gelenkspalt gebunden. Dadurch wird die Gelenkbeweglichkeit verbessert, was zur Schmerzlinderung beiträgt. Der Gelenkknorpel wird durch die wieder vorhandene Hyaluronsäure geschützt und der Verschleiss des Gelenks nimmt ab. Die körpereigene Produktion der Hyaluronsäure wird angeregt.
 
 
Wie wird Synolis V-A angewendet?
 
Bei der Behandlung wird Ihr Arzt/Ihre Ärztin Synolis V-A direkt ins Gelenk injizieren. Bereits nach der ersten Injektion ist eine Reduktion der Schmerzen spürbar. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer behandelnden Ärztin oder Ihrem behandelnden Arzt.