TOEGRIP

  • HerstellerSynchro-Medical
  • ArtikulationFuß
  • Typ: Prothesen und Implantate
Mehr sehen

 

Toegrip®

Implantat für Interphalangeale Arthrodese

Die Standardbehandlung bei der Fixierung von interphalangealen Arthrodesen war lange Zeit der Kirschner-Draht. Die Nachteile dieser Technik sind die mangelnde axiale und rotatorische Stabilität der beiden Knochenfragmente sowie die Behinderung des Patienten beim Anziehen der Schuhe. Der physiologische Winkel zwischen den beiden Phalangen wird nicht eingehalten, und es besteht die Gefahr von Infektionen und Ödemen.

Das Toegrip®-Implantat wurde von einer Gruppe von Fußchirurgen entwickelt, um diese Nachteile zu beseitigen. Darüber hinaus besteht Toegrip® aus Polyketon, einem röntgentransparenten Material, das die Röntgenbildauswertung optimiert. 

Vorteile:

- Vereinfachte Knochenpräparation durch präzise Instrumentierung

- Knochenstabilität wird durch die 3-Punkt-Befestigung des Toegrip® erreicht

- Intramedulläres Press-fit nach dem Keilkonusprinzip

- Durchsichtiges Radio von Toegrip®

- Die breite Palette an Größen ermöglicht die Behandlung aller Patienten

- 3 mögliche Winkel, um die Physiologie zu respektieren

- Implantat wird steril geliefert

- Intramedulläre Fixierung

- Keine Abtragung nach der Konsolidierung

- Mögliche Überarbeitung

 

 

Die Primärstabilität wird durch den engen Zusammenhalt der beiden Knochenteile gewährleistet, indem Rotations- und Axialinstabilitäten durch den Pressfit und die 3-Punkt-Befestigung des Toegrip® verhindert werden.

Die breite Palette an Größen, ermöglicht die Anpassung an alle Patienten.

Die Biokompatibilität wird durch die Verwendung von Polyketon gewährleistet.

Indikationen: 

- Starre Verformung des IPP

- Krallenzehen

- Hammerzehen

 

weitere Informationen

Detailinformationen durch den Hersteller

Welche Fragen gibt es? Bemerkungen?

info@curmed.ch
+41 31 932 44 22

de_DEDeutsch